Unser Schulhund Fynn
Sozialarbeit
Förderverein
E-Mail

Hallo, ich heiße Fynn.

Ich bin im März 2012 geboren und lebe seit meiner

Geburt bei meinem Frauchen Frau Bollmann.

Bereits seit 2014 bin ich als Schulhund im Einsatz.

Seit September 2018 bin ich der Schulhund

der Schillerschule und komme 2 Tage pro Woche

mit in den Unterricht.

Hauptsächlich begleite ich Frau Bollmann in ihren Klassen und freue mich immer sehr, wenn ich alle wiedersehen kann.

Schulhund

Warum ein Schulhund?

Folgende Ziele werden mit Schulhundprojekten verfolgt:

die Verbesserung des Klassenklimas (ruhige und positive Ausstrahlung des Hundes)

  • die Steigerung der Motivation und der Abbau von Ängsten durch die gemeinsame Arbeit mit dem Hund
  • die Förderung der sozialen Kompetenz (Verantwortung und Rücksichtnahme)
  • das vermehrte Achten auf Ordnung zum Schutz des Hundes
  • die Förderung der Arbeitsruhe und somit die Verbesserung der Konzentration (durch die höhere Geräuschempfindlichkeit des Hundes)
  • die Förderung der Entspannung (Studien zufolge bewirkt allein die Anwesenheit eines Hundes eine Senkung von Blutdruck und Herzfrequenz bei Stresspatienten)
  • die Steigerung des Selbstbewusstseins durch die bedingungslose Akzeptanz
  • die Intensivierung der Selbstakzeptanz durch vermehrte Erfolgserlebnisse und Zuneigung bei Tätigkeiten mit dem Hund